Bild 1/1

Osterkonzerte Philharmonisches Kammerorchester Berlin

MO 22.04.2019 | 19:00


Osterkonzert W.A. Mozart Philharmonisches Kammerorchester Berlin

SO| 21.04.19 | 16:00 UHR
TONHALLE MAAG | Konzertsaal
Zahnradstrasse 22 | 8005 Zürich
OSTERKONZERT: W. A. MOZART | PHILHARMONISCHES KAMMERORCHESTER BERLIN

Philharmonisches Kammerorchester Berlin &
Ungarisches Symphonie-Orchester Budapest
Rimma Sushanskaya | Leitung
Alexey Botvinov | Klavier
Olena Tokar | Sopran

"Die Hochzeit des Figaro" KV 492, Ouvertüre
21. Klavierkonzert in C-Dur KV 467
Exsultate, jubilate (KV 165, KV6 158a)
Amadeus Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Die zeitlosen Meisterwerke Mozarts erklingen im Osterkonzert in der Tonhalle MAAG in Zürich.
Zur brillanten Eröffnung des Konzertabends erklingt die Ouvertüre Die Hochzeit des Figaro KV 492.
Sie begeistert mit ihrer gewohnt quirlig-sprudelnden, nie versiegenden Vitalität mit scharfen dynamischen Kontrasten und einem leuchtenden Crescendo im Finale.
In die fröhliche Stimmung des Abends stimmt das Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur ein. Die unterschiedlichen Motive innerhalb des Klavierkonzerts sind miteinander im Einklang: es entsteht eine außergewöhnliche Atmosphäre durch die Gleichstimmigkeit des Klaviers und Orchesters.
Auch der Jubelgesang "Exsultate, jubilate" – "Jauchzet, jubelt, ihr glücklichen Seelen“ begleitet Sie in das neue Jahr. Den Abschluss des heutigen Abends bestimmt die Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550, der unbestrittene Favorit unter den Werken der Klassik. Als zeitlos, unanfechtbar, unergründlich wird Mozarts Musik empfunden. Für diese Sinfonie gilt dies im besonderen Maße.

**************************************
MO| 22.04.19 | 15:30 UHR
TONHALLE MAAG | Konzertsaal
Zahnradstrasse 22 | 8005 Zürich
OSTERKONZERT: DIE MOLDAU | Rachmaninoff 2. KLAVIERKONZERT | SCHEHERAZADE

Philharmonisches Kammerorchester Berlin &
Ungarisches Symphonie-Orchester Budapest
Michael Zukernik | Dirigent
Andrei Gavrilov | Klavier
Bedrich Smetana | Die Moldau - 2. Sinfonische Dichtung aus dem Zyklus "Mein Vaterland"
Sergej Rachmaninoff | 2. Konzert für Klavier und Orchester c-Moll op. 18
Nikolai Rimski-Korsakow | Scheherazade op. 35
Der Konzertabend wird mit dem berühmten Werk Die Moldau von Bedrich Smetana aus dem Zyklus Mein Vaterland (Má vlast) eröffnet. Prägnant fließt das Hauptmotiv durch das gesamte Werk, welches von Smetana aus dem berühmten Renaissance-Lied „La Mantovana“ verarbeitet wurde und beispielsweise auch in der populären israelischen Nationalhymne rezipiert wird.
Es folgt als zweites Werk des heutigen Abends das 2. Konzert für Klavier und Orchester in c-Moll op. 18 von Sergej Rachmaninow. Dieses Werk wurde von Rachmaninow zwischen 1901 und 1902 nach einer schweren Schaffenskrise komponiert und kommt geradezu einer Befreiung für den russischen Komponisten gleich. Das romantische Konzert in drei Sätzen spiegelt darüber hinaus aber auch die Melancholie Rachmaninows wider, die ihn lange begleitete. Am Klavier sitzt hierzu der international bekannte und renommierte Pianist Andrei Gavrilov.
Im weiteren Verlauf des Abends widmet sich das Orchester der sinfonischen Dichtung von Nikolai Rimski-Korsakow: der Scheherazade, einer Erzählung aus 1001 Nacht. Der Sultan Schahriar war überzeugt von der Untreue seiner Frauen und ließ jede nach der ersten Nacht töten. Scheherazade aber rettete ihr Leben, indem sie den Sultan mit Märchenerzählungen in ihren Bann zog. Eine meisterhafte Sinfonie, voller Wohlklang und Sehnsucht. Das letzte Wort behält die »ewige« Melodie der Solovioline, also Scheherazade sanfte Stimme. So beseelt dürfen wir uns getrost auf das neue Jahr freuen.

******************************************
MO | 22.04.19 | 19:00 UHR
TONHALLE MAAG | Konzertsaal
Zahnradstrasse 22 | 8005 Zürich
OSTERKONZERT: W. A. MOZART | PHILHARMONISCHES KAMMERORCHESTER BERLIN

Philharmonisches Kammerorchester Berlin &
Ungarisches Symphonie-Orchester Budapest
Rimma Sushanskaya | Leitung
Alexey Botvinov | Klavier
Olena Tokar | Sopran

"Die Hochzeit des Figaro" KV 492, Ouvertüre
21. Klavierkonzert in C-Dur KV 467
Exsultate, jubilate (KV 165, KV6 158a)
Amadeus Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Die zeitlosen Meisterwerke Mozarts erklingen im Osterkonzert in der Tonhalle MAAG in Zürich.
Zur brillanten Eröffnung des Konzertabends erklingt die Ouvertüre Die Hochzeit des Figaro KV 492.
Sie begeistert mit ihrer gewohnt quirlig-sprudelnden, nie versiegenden Vitalität mit scharfen dynamischen Kontrasten und einem leuchtenden Crescendo im Finale.
In die fröhliche Stimmung des Abends stimmt das Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur ein. Die unterschiedlichen Motive innerhalb des Klavierkonzerts sind miteinander im Einklang: es entsteht eine außergewöhnliche Atmosphäre durch die Gleichstimmigkeit des Klaviers und Orchesters.
Auch der Jubelgesang "Exsultate, jubilate" – "Jauchzet, jubelt, ihr glücklichen Seelen“ begleitet Sie in das neue Jahr. Den Abschluss des heutigen Abends bestimmt die Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550, der unbestrittene Favorit unter den Werken der Klassik. Als zeitlos, unanfechtbar, unergründlich wird Mozarts Musik empfunden. Für diese Sinfonie gilt dies im besonderen Maße.

Google Maps

WO

Tonhalle Maag
Hardstr. 219
8005 Zürich

WANN

Beginn: 22. April 2019, 19:00 Uhr
Ende: 22. April 2019, 19:00 Uhr

Webseite

KONTAKT

Eine Plattform drei Nutzen – Events – Locations – Trips